Rettet das Innsbrucker Naturdenkmal "Blutbuche"

 

Vorher:Nachher:
Vorher:Nachher:

Quelle: www.umfeld.com

Aus dem Bescheid zur naturschutzrechtlichen Ausnahmebewilligung:

"Die Bedenken der Naturschutzbeauftragten, dass die freie Sicht der Allgemeinheit nach Errichtung des Doppelhauses nur mehr auf einige wenige Personen beschränkt sein werde, können auf Grund eines ha. am 15.04.2009 durchgeführten Lokalaugenscheines bzw. der vorliegenden Projektunterlagen nicht schlüssig nachvollzogen werden, zumal nach ha. Ansicht die Buche von der Gänsbacherstraße) aus nach wie vor einsichtig sein wird bzw. das geplante Wohnhaus deutlich überrägt."

 

Die Pfosten markieren die geplante Gebäudegrenze:


 

 

 

Das geplante Gebäude unter dem Kronendach:


 

Bescheid zur naturschutzrechtlichen Ausnahmebewilligung.

 


 

Zurück zur Hauptseite

 

Rettet das Innsbrucker Naturdenkmal